Wörter, die du sofort aus deiner Bewerbung löschen solltest

Gerade lese ich eine Bewerbung, die eben herein gekommen ist. Nach dem ersten Satz verdreh ich schon die Augen. „Sehr geehrte Frau Schöffmann, ich bin ein kreativer, dynamischer out-of-the Box Denker mit Hands-on Qualitäten und…. blabla“

  • Kreativ
  • Dynamisch
  • Hands-on
  • Out of the box Denker
  • Teamorientiert, kundenorientiert
  • Pünktlich, zuverlässig, ehrlich

Jaja, ich weiß eh: solche Floskeln sind üblich in Bewerbungsschreiben. Viele Bewerbungsratgeber empfehlen sie. AAAABER sie sind auch furchtbar schlecht!!!

Warum?

Weil sie REIN GAR NICHTS aussagen. Weil jede Personalerin sie schon tausend Mal gelesen hat. Weil sie kein GEFÜHL auslösen, kein Bild, kein KINO IM KOPF erzeugen.

Und, zweiter Grund, weil sich JEDER so beschreibt. Oder kannst du dir jemanden vorstellen, der von sich das Gegenteil behauptet und z.B. schreibt, dass er ein einfallsloser, fauler, unzuverlässiger, verlogener Versager mit einem Brett vor dem Kopf ist. Nein? -Eben!

Wenn du also gerade an deiner Bewerbung feilst und da Attribute stehen, die vermutlich jeder über sich sagen würde: LASS ES!

Und wenn du einen Bewerbungsratgeber gekauft hast, der solche Floskeln empfiehlt: wirf ihn weg! Hier war jemand am Werk, der selbst noch nie rekrutiert hat. Denn sonst wüsste er….

…was Headhunterinnen wirklich interessiert

  • Die Bürokraft, die schreibt, dass sie schon im ersten Lehrjahr immer alle Angebote kontrolllesen musste, weil jeder in der Firma wusste, dass ihrem Adlerauge kein Fehler entgeht.
  • Der Vertriebsmitarbeiter, dem es gelungen ist, den Umsatz binnen eines Jahres zu verdoppeln.
  • Der Customer Care Manager, der die Reklamationsrate um 50% gesenkt hat.
  • Die Technikerin, die eine Möglichkeit gefunden hat, wie man die Maschinen in ihrer Produktionslinie doppelt so schnell umrüsten kann.

Das sind Argumente, die ziehen. Das sind die BewerberInnen, von denen man sofort unwillkürlich denkt „Wow! Die/der muss ja super sein!“.

Das müssen gar nicht die großen, weltbewegenden Erfolge sein. Es geht nicht darum, dass du das Rad neu erfunden hast. Es geht nur darum, dass man ein BILD von dir und deinen Qualitäten bekommt.

Zahlen und Fakten

Generell gilt: Finger weg von Eigenschaftswörtern (dynamisch, kundenorientiert, lernbereit,…)! Erzähl besser, wie du diese Eigenschaften unter Beweis gestellt hast.

Besonders gut eignen sich Stärken bzw. Erfolge, die du in Zahlen oder in einer konkreten Veränderung / Zielerreichung festmachen kannst.

Schwierig? Du bist noch unsicher? – Dann nimm dir einen Coach! Mich zum Beispiel 😀