Project Description

Nähe Wels

Sie haben (zumindest erste) Erfahrung in der SPS-Programmierung und ein Reiseanteil von ca. 30-50% schreckt Sie nicht ab? – Dann hab ich vielleicht was für Sie.

Mein Kunde ist ein seit vielen Jahrzehnten erfolgreiches, mittelständisches Unternehmen im Maschinen-/Anlagenbau und Teil eines weltweit führenden Konzerns in der Automatisierung/Robotik. Das Unternehmen beschäftigt an dem Entwicklungs- und Produktionsstandort ein paar Kilometer südlich von Wels ca. 100 MitarbeiterInnen und wächst aufgrund der ausgezeichneten Auftragslage.

Was ist zu tun?

Gemeinsam mit sechs Kollegen kümmern Sie sich um die steuerungstechnischen Aufgaben bei Projekten in der Logistikautomatisierung bei Kunden weltweit. Im Detail:

  • Sie projektieren und erstellen die Software und führen Tests durch
  • Beim Kunden nehmen Sie die Inbetriebnahmen und Optimierungen der Anlagen vor
  • Die schulen die Kunden an den Anlagen ein
  • Sie erstellen Dokumentationen

Was bringen Sie mit?

  • Einschlägige Erfahrung oder auch Berufseinsteiger mit einer passenden Ausbildung (Lehre, HTL oder FH in technischer Informatik, Elektrotechnik, Elektronik, Mechatronik, Automatisierungstechnik, …)
  • Kenntnisse in der SPS-Programmierung (idealerweise mit Beckhoff/TwinCat3)
  • Deutsch und Englisch
  • Reisebereitschaft (weltweit, ca. 30-50% Reiseanteil, eher kürzere Aufenthalte)

Was bietet mein Kunde?

  • Eine sichere Festanstellung (kein Leasing! Keine Zeitarbeit!) in einem wirtschaftlich gesunden Unternehmen.
  • Das Grundgehalt liegt je nach Qualifikation und Erfahrung ca. 38 000,- bis 63 000,- Euro brutto p.a. . dazu kommen Diäten und Überstunden
  • Ein freundschaftliches Betriebsklima

Interessiert? – Ich mache die Suche und Vorauswahl und freue mich auf Ihre Bewerbung an Ines Schöffmann, office@hr-schoeffmann.at. Sind Sie noch unsicher und haben Fragen? – Bitte einfach anrufen! +43 (0)664 3116618. Ich bin meistens auch außerhalb der Bürozeiten gut erreichbar.

Ich garantiere Diskretion und leite Ihr Profil auf Wunsch anonymisiert weiter.